26.06.2012
Lehrgang Holzgerlingen

Karsamstag 7. April 2012 – Frohes Miteinander beim 3. Osterhasenlehrgang und 8. Schwabenstreich in Holzgerlingen mit Ingo Hutschenreuter. 12 erfolgreiche Prüflinge und 42 motivierte Lehrgangsteilnehmer sorgten für Ihr ganz persönliches Ostergeschenk.

Erneut die Einladung aus Holzgerlingen zur bewegten Einstimmung auf Ostern. Meinen Dank an Wolfgang Bäurle und seine Gruppe für die stets erstklassigen Lehrgangsbedingungen.

Gut vorbereitet waren auch die Prüflinge. Respekt und Anerkennung an die jeweiligen Trainer - Hans Karrer, Jörgen Gydessen, Wolfgang Bäurle, Regina Speulta und Brigitte Omerzel. 12 erfolgreiche Prüflinge überzeugten mit ihren Leistungen. Nach gut 2 Stunden praktischer Prüfung und anschließenden Fragen zur Theorie der verdiente Lohn.

Herzlichen Glückwunsch zur 5. Klase an Karen Steiner, Samaya Oeter, Nedad Beso, Lina Render, Sonja Stute und Eva Kles – zur 4. Klase an Simon Brütsch und Werner (Michael) Schumacher – zur 3. Klase an Solveig Hennes, Sebastian Zeh und Salvatore Barbuscia – und zur 2. Klase an Lars Steiner.

Zum Lehrgang waren Teilnehmer aus Frankfurt, Darmstadt, Karlsruhe, Holzgerlingen, Stuttgart, Geisingen, Tuttlingen, Ulm, Nürnberg, München und anderen Städten mehr angereist. Sehr gefreut und beeindruckt hat mich auch der hohe Frauenanteil. 18 Teilnehmerinnen trieben die Quote erstmalig auf 43% - WOW!

Sehr gerne bin ich wieder nach Holzgerlingen gekommen, um Euch zu treffen und Trainingsideen und technische Details mit Euch zu teilen. Hier wieder als 'Anker' für Euch eine knappe Zusammenfassung von Aufbau und Inhalt.

Besonders folgende Kriterien sollte mein Lehrgang diesmal erfüllen. Anregungen für die Trainer, gemeinsames Basistraining für alle Levels und Thementraining mit ausgesuchten Levels.

Entsprechend gab es inhaltlich nach der 'kriegerischen' Begrüßung, dem allgemeinen Aufwärmen und der spezifischen, koordinativen Vorbereitung anhand eines komplexen Aufwärmrituals mit dynamischem Dehnanteil die Hinführung zu beispielhafter klassischer Karanza mit Schrittarbeit, Hüfteinsatz und Körperwendung (Orientierung im Raum) sowohl links wie rechts. Es folgten weitere einfache Trainingsideen, um möglichst frühzeitig, effizient und wirkungsvoll die Arm- und Beinarbeit rechts wie links im Modern Arnis zu trainieren. Im Vordergrund standen der Vor- und Rückhandschlag auch in Verbindung mit dem zügigen Vorbereiten und Erlernen des Reverse Sinawalis. Schließlich Zielgenauigkeit, Schlagkontrolle und Rhythmusarbeit mit Musik sowohl mit zwei als auch mit einem Stock.

Nach Ostereiern, Kaffee und Kuchen der Einstieg über Redonda und die Hinführung zu meiner persönlichen Redonda-'Spezial'. Anschließend technische Details zu meinen Tapi Tapi-Variationen aus den Innenbutts für die Fortgeschrittenen und zum Gegenzug-Prinzip der 4. Entwaffnungsserie auf die 12 Angriffe für die Einsteiger und Mittelstufe. Ergänzt und bereichert wurden beide Themen durch Euere Ideen und Anregungen. Klasse!

Schließlich gaben die Fortgeschrittenen für die Einsteiger und Mittelstufe noch einen kleinen Eindruck davon, wo die Reise in Sachen Tapi Tapi hingehen kann. Abschließend einige Erläuterungen hierzu von meiner Seite, nebst Übertrag der gleichen Techniken auf Stock gegen waffenlos und waffenlos gegen waffenlos für weitere Trainingsmöglichkeiten mit dem gelernten Stoff.

Ich danke sehr für Euer Kommen und Euer Vertrauen. Danke auch an Susann Hofmann für die klasse Bilder. Hier eine Collage mit unserem gemeinsam gelegten (äh - gesetzten) Osterhasen-Eierfoto.

Abschließend der Hinweis auf das kommende Highlight im Süden:

Am 9. Juni findet das 2. Süddeutsche Modern Arnis Festival diesmal in Holzgerlingen statt. Die Top 9 aus dem Süden werden unterrichten. Es wartet ein Feuerwerk an Trainingsmöglichkeiten zu vielen unterschiedlichen Themen auf Euch. Ich würde mich riesig freuen, wenn Ihr hier wieder mit dabei sein könnt. Hans, Jørgen und ich werden auf dem Festival auch eine gemeinsame Einheit unterrichten.

Vor dem Lehrgang gibt es zusätzlich zwei Stunden Erfahrungsaustausch zu ausgesuchten Themen.

Nutzt diese tolle Gelegenheit und seid mit dabei!


(C) Text: Ingo Hutschenreuter, 04/2012
(C) Fotos: Susann Hofmann, 04/2012