29.11.2011
Lehrgang mit Hans Karrer im SC Eilbek Hamburg

Ein sensationeller Erfolg für das Organisationsteam um Dieter Armerding , Florian und Lydia Rosenkranz, war der Arnis-Lehrgang am 22. und 23. Oktober 2011 in Hamburg-Eilbek vom Sportverein SCE. Eingeladen war Meister Hans Karrer, 7. Dan, der an den beiden schönen Herbsttagen die Sportler und Sportlerinnen in seinen Bann ziehen sollte.

Aus dem gesamten Norddeutschen Raum kamen die Teilnehmer. Sogar 6 Sportler aus Dänemark mit ihrem Trainer Brian Hestehave reisten an und ließen sich die beiden Tage nicht entgehen.

Insgesamt versammelten sich 77 Teilnehmer am Samstag und ca. 50 am Sonntag in der Sporthalle. Damit war dieser Lehrgang der Teilnehmerstärkste der jemals in Hamburg stattgefunden hat!

Schön war es auch Helmut Meisel nach 10 Jahren wieder einmal im SC Eilbek begrüßen zu dürfen. Er hatte um 1986 die Hamburger Arnis Gruppe aufgebaut und jahrelang geleitet, bis er nach Plön zog.

Die technische Vielfalt an diesem Wochenende war beachtlich.

Vor klassischen Grundelementen die in das moderne Arnis übernommen werden können, klassische Techniken für die realistische Selbstverteidigung sowie die neuen in die Programme aufgenommenen Messertechniken und Verhaltensprinzipien. Klassische Drills die als Übungsform in das moderne Arnis übernommen werden konnten, vom Anfänger bis zum Experten, jeder konnte neue Erkenntnisse mit nach Hause nehmen.

Aufgrund der Vielzahl von Teilnehmern, auch von Höhergraduierten, hat am Samstag auch Philipp Wolf, eine Parallel-Teileinheit übernommen. Er demonstrierte den Themenbereich 'Dominante Tapi-Techniken' aus dem Programm des 3. Dan.

Am Samstag Abend fand noch eine Schülerprüfung mit 13 Prüflingen statt. Alle haben ihr gestecktes Ziel erreicht. Herzlichen Glückwunsch!

In den Pausen stand traditionell wieder ein kleines und kostenloses Kuchen- und Kecksbüfett für die beanspruchten Sportkörper bereit. Den Spendern hierfür vielen Dank!

Alles in allem ein gelungener Lehrgang mit großem Zuspruch und der Hoffnung Hans bald wieder in Hamburg sehen zu können.




(C) Text: Uwe Behrmann, 11/2011
(C) Fotos: Florian Rosenkranz, 10/2011