Deutscher Arnis Verband e.V.
Am 11. und 12. August 2012 konnten wir erstmals Carsten Hemmersbach (5. Dan Modern Arnis, 5. Dan Conelly Ju Jitsu) zu einem Lehrgang im SC Eilbek, Hamburg begrüßen.

Schon um 9:30 Uhr kam Carsten am Samstag am Flughafen Hamburg an und so konnten wir, bei dem herrlichen Sommerwetter, vor dem Lehrgangsbeginn noch einen kleinen Abstecher an die Binnenalster machen (ja auch in Hamburg kann es mal schönes Wetter geben!).

Pünktlich um 14 Uhr konnte der Lehrgang mit Teilnehmern Bremen, Todtglüsingen, Lübeck, Neustadt und den drei Hamburger Vereinen dann beginnen. Hauptthemen des Lehrgangs waren Nah-Distanz-Konzepte, die Anwendung von klassischen Arnis Techniken, sowie Dominanz im Tapi-Tapi.

In allen Bereichen ist Carsten immer wieder auf die Bedeutung der korrekten Körpermechanik eingegangen: Wie setze ich meinen Körper richtig ein um mit den Techniken ein optimales Ergebnis zu erzielen?

Los ging es mit Variationen im Bereich 'zwei gegen einen Stock' im Doppel-Sinawali. Danach wurden uns Einzelstock-waffenlos und waffenlos-waffenlos Techniken in der Nah-Distanz vermittelt. In beiden Einheiten integrierte Carsten Entwaffnungen, Hebel und Take-downs und legte dabei stets großen Wert auf die richtige Körpermechanik und die flüssige Verkettung einzelner Techniken.

Nach vier anstrengenden und schönen Stunden wagten Christiane Fedtke und Stefan Conje aus dem SV Eidelstedt sich „ganz allein zu zweit“ der Prüfung zur vierten Klase zu stellen und haben diese mit Bravour bestanden. Herzlichen Glückwunsch! Den Rest des Abends haben wir dann noch gemütlich zusammen im Biergarten verbracht.

Klassisch ging es am Sonntagmorgen mit Schrittarbeit, Konter auf provozierte Angriffswinkel, Finten und Karanza weiter. In der letzten Einheit lehrte uns Carsten sein Konzept von dominanten Führungstechniken im Tapi-Tapi. Die ersten Stufen sind bereits für Einsteiger leicht zu üben. Das Konzept wird stufenweise anspruchsvoller und bietet schließlich für Lakan- und Dayang-Grade eine klare Struktur, wie Dominanz im Tapi-Tapi aufgebaut werden kann. Besonders interessant und lehrreich war für uns dabei das bewusste Einbinden klassischer Körperbewegungen.

Nach Lehrgangsende, blieb uns sogar noch die Zeit für eine Hafenrundfahrt Fahrt entlang der Hamburger Villen und Containerschiffe bevor wir Carsten wieder zum Flughafen bringen mussten.

Es war ein toller Lehrgang! Wir hatten eine Menge Spaß mit Carsten als Lehrgangsleiter. Durch das vielfältige Programm und die gut verständlich vermittelten Konzepte und Techniken konnten alle Teilnehmer, gleich welcher Graduierung, neue Erkenntnisse mit nach Hause nehmen. Wir würden uns freuen, Carsten bald wieder bei uns begrüßen zu dürfen!


(C) Text/Fotos: Lydia Rosenkranz, 08/2012

« Zurück  Beitrag 66 von 104  Weiter »