Deutscher Arnis Verband e.V.

Unser gemeinsames Sommerlager 2015

Erstellt am

 

Es war wieder so weit, zwei Jahre waren vorbei und das Sommerlager in der Sportschule Karlsruhe fand wieder im August statt.

Weit über 180 Arnisatoren aus der ganzen Welt trafen sich für eine Woche zum gemeinsamen Training.

Freunde aus Israel, Ungarn, Schweiz, Amerika und natürlich die meisten aus Deutschland.

Drei namhafte Grossmeister unter anderem Grossmeister Datu Dieter Knüttel (Deutschland), Grossmeister Dan Anderson (Amerika) und Grossmeister Jürg Ziegler (Schweiz) gaben uns die Gelegenheit, neben 9 weiteren Trainern,jeden Tag an 5 Trainingseinheiten teilzunehmen.

Am Vormittag zwei, nach dem Mittagessen zwei und wer dann noch nicht genug hatte,der absolvierte noch eine Trainingsmöglichkeit nach dem Abendessen.

13 Teilnehmer vom ESV München waren dabei und somit stellten wir mal wieder eine der größeren Gruppen.

Angefangen vom Abteilungsleiter Benedikt Eska, Alexander Friedrichs, Carrie, Vladi, Tom, Franziska Stetter, Franziska Maier, Alex, Moritz, Markus, Denis, Stefan, bis hin zu meiner Person.

Die Voraussetzungen waren genial. Eine Woche Sonne, die Unterkunft und Verpflegung wie immer gut und reichlich, und die gemeinsamen Abende, lustig und unterhaltsam.

Hier ist ein Ort auf den sich alle zwei Jahre die Leute freuen hinzukommen.

Hier sieht man sich oftmals nach längerer Zeit wieder und genießt das gemeinsame Training, tauscht seine Erfahrungen in gemeinsamen Gesprächen aus.

Die Trainer boten parallel sieben abwechslungsreiche Themen an, so das es einem oftmals sehr schwer viel, sich zu entscheiden zu welcher Einheit man gehen mochte.

Ob im klassischen Stil, im Modern Stil, im waffenlosen Bereich, oder auch ganz ausgefallene Kursangebote, wie "Fighting (in the) wet" ein willkommener Kurs im Schwimmbad bei der diesjährigen grossen Hitze.

An einem freien Nachmittag verabredeten sich die Leute und unternahmen noch außerhalb des Camps gemeinsame Aktivitäten.

Manche fuhren zum nahe gelegenden See, andere hingegen haben dieses Jahr eine Messerschmiede, ganz in der Nähe besucht.

Viel zu schnell verging mal wieder die Woche in Karlsruhe, aber alle Teilnehmer konnten viele Eindrücke, Techniken und Erfahrungen mit nach Hause nehmen und diese wunderbar für den eigenen Werdegang im Modern Arnis verwenden.

 

Zum Schluss vier Fragen, vier Antworten von vier Teilnehmern.

 

Frage 1:

Mit welchen Erwartungen bist du zum Sommerlager gefahren?

 

Antwort: Holger

Speziell für meinen 2. DAN im nächsten Jahr, habe ich mir genau die Kurse herausgesucht, um die Technik nochmal sehr intensiv erklärt zu bekommen und um sie zu verfeinern.

 

Antwort: Franziska

Viel Spaß mit tollen neuen Leuten haben. Verschiedene Trainer kennen lernen und neue Einblicke erhaschen.

 

Antwort: Carrie

Motivation holen, mehr Techniken erlernen, mit noch mehr höhergraduierten Freunden trainieren und die Angst zu überwinden, mit Männern zu kämpfen.

 

Antwort: Vladi

Spaß haben und alte Freunde treffen.

 

Frage 2:

Haben sich diese erfüllt?

 

Antwort: Holger

Ja, total. Eine super Zeit!!

 

Antwort: Franziska

Ja, mehr als erfüllt. Ich hatte es mir schon gedacht das es toll wird, aber es war noch besser.

 

Antwort: Carrie

Ja, super, sogar ganz toll, exzellent, bin erfüllt.

 

Antwort: Vladi

Ja

 

Frage 3:

Kannst Du mir deine Lieblingseinheit vom Sommerlager kurz erzählen?

 

Antwort: Holger

Oh je, da gab es viele, aber ich bevorzuge die Techniken im Modern Einzelstock und im waffenlosen Bereich.

 

Antwort: Franziska

Die Autoselbstverteidigung und natürlich „Fighting (in the) wet"

 

Antwort: Carrie

Der Bodenkampf und die Beinhebel

 

Antwort: Vladi

Das Pratzentraining und Modern Freestyle (freier Kampf)

 

Letzte Frage 4:

Und in zwei Jahren wieder?

 

Antwort: Holger

Wenn es die Zeit zu lässt, sofort. Denn nicht nur das Trainingsangebot ist hervorragend, sondern auch die Gemeinschaft untereinander und insbesondere mit den ESVlern dort eine Woche lang Spaß und Sport zu erleben, das ist es!!!

 

Antwort: Franziska

Ja unbedingt, ich würde dafür mein Praktikum und die Prüfung sausen lassen

 

Antwort: Carrie

Ja, auf jeden Fall. Das kann ich jedem nur empfehlen. Eine tolle Gruppengemeinschaft. Wie eine Familie

 

Antwort: Vladi

Wenn es die Zeit zulässt, ja.

 

 

Foto / Text: Holger Wieczorek

www.arnis-muenchen.de

« Zurück  Beitrag 9 von 76  Weiter »