Deutscher Arnis Verband e.V.

14. Internationales Sommerlager des DAV

Erstellt am

Zum 4. Mal fand das DAV Sommerlager in der Sportschule Schöneck vom badischen Fußballverband in Karlsruhe auf dem Turmberg statt. Der Ort ist Ideal für das DAV Camp und wir waren die einzige Gruppe auf dem ganzen Gelände.

Eigentlich war geplant, dass Großmeister Datu Kelly Worden als besonderer Gast auf dem Sommerlager unterrichten soll. Aber eine halbe Stunde vor Abflug bekam er gesundheitliche Probleme und musste ins Krankenhaus in die Notaufnahme, wo er fast zwei Tage verblieb. Die letztliche Information, dass er nicht kommen kann, bekamen wir dann Samstagmorgen. Das Camp startet am Montag Mittag.

Datu Dieter bemühte sich noch, ob ein anderer amerikanischer Top Modern Arnis Lehrer kurzfristig kommen könnte. Ersatz wäre das falsche Wort, da alle auf ihre eigene Art gut und einzigartig sind. Datu Dieter fragte GM Brian Zawilinski und GM Chuck Gauss, aber beide mussten wegen anderen Verpflichtungen absagen. Am Samstag Abend fragte er GM Dan Anderson (gegen 11:00 Uhr morgens in den USA) und der sagte überraschend zu. Um 11 zuzusagen und um 22:30 zu fliegen, das ist eine kurzfristige Entscheidung. Einen geeigneten Flug zu finden, der das Budget nicht total sprengte war einen andere Herausforderung, die Datu Dieter und DAV Präsident Sven Barchfeld aber auch meisterten.

GM Dan kam am Montag morgens in Frankfurt an und wurde auf das Sommercamp Gelände geschmuggelt, damit ihn niemand sieht. Immerhin wuselten dort etwa 180 Camp Teilnehmer/innen herum. Aber es klappte. Die Teilnehmer/innen wurde informiert, dass Datu Kelly wegen seiner Gesundheitsproblem nicht kommen konnte.

Datu Dieter erzählte, dass er versucht hat noch jemand anderes zu bekommen aber das man sich die Antwort ja vorstellen kann, wenn man fragt:“ Kannst du heute Abend für 10 Tage nach Deutschland kommen“. Brian und Chuck haben abgesagt. Und dann hat er noch Dan Anderson gefragt. Er fragte: „Und, was meint ihr was Dan gesagt hat?“ „JA“ hat er gesagt: Hier ist er: DAN ANDERSON !!

Willkommen !!!

Ein donnernder Applaus von den verdutzten Teilnehmer/innen hießen GM Dan willkommen. Und dieser warme Applaus setzte die Stimmung für die folgende Woche.

Die 184 Teilnhemer/innen kamen aus Israel, Russland, Ungarn, Frankreich, Liechtenstein, Österreich, Schweiz, Hong Kong und natürlich die meisten aus ganz Deutschland. Sie alle sind extra für das Sommerlager angereist.

Das Sommerlager ging von Montag Mittag bis Sonntag morgens und war mit Unterricht vollgepackt. Die Teilnehmer/innen konnten bei allen 27 Trainingseinheiten zwischen 5 und 7 Lehrern wählen. Insgesamt wurden 160 Trainingseinheiten á 90 Minuten unterrichtet.

Es gab ein halbe Dutzend Hallen, in denen man hätte trainieren können, aber es wurde trotz 25 -. 41 Grad Hitze meist draußen trainiert. Manche Einheiten fanden in der Mattenhalle und andere im Schwimmbad statt. Manche waren SV an Tisch und Stuhl oder um SV im Auto. Aber hauptsächlich wurde Einzel- und Doppelstock, Messer, Esyada y Daga, waffenlos, Selbstverteidigung, Dumog, Trapping Langstock und alles andere unterrichtet, was Modern Arnis und die FMA ausmacht.

Dies waren die Trainer des Sommerlagers, auf dem Bild von links nach rechts:

  • »Senior Guro Peter Rutkowski, Essen, 4. Dan Modern Arnis
  • »Senior Master Hans Karrer, Ulm, 7.. Dan Modern Arnis
  • »Senior Guro Benedikt Eska, München, 5, Dan Modern Arnis
  • »Senior Guro Philipp Wolf, Neustadt, 5. Dan Modern Arnis
  • »Meister Carsten Hemmersbach, Köln, 6. Dan Modern Arnis
  • »Großmeister Dan Anderson, Portland/Oregon, USA, 8. Dan Modern Arnis
  • »Großmeister Datu Dieter Knüttel, Dortmund, 9. Dan Modern Arnis
  • »Senior Guro Sven Barchfeld, Dresden, 5. Dan Modern Arnis
  • »Senior Guro Ingo Hutschenreuter, Böblingen, 5. Dan Modern Arnis
  • »Senior Master Jørgen Gydesen, Ulm, 7. Dan Modern Arnis
  • »Senior Guro André Dawson, Paderborn, 4. Dan Modern Arnis

Nicht im Bild ist Großmeister Juerg Ziegler, Winterthur, Schweiz, 10. Dan Kombatan, der am Samstag als Gastlehrer unterrichtete.

Die Unterkunft und das Essen waren bekanntermaßen ausgezeichnet, da es bereits das 4. Sommerlager in Karlsruhe war, und die Kameradschaft zwischen den Teilnehmer/innen aber auch mit und zwischen den Trainern was außergewöhnlich gut. Dies war ein echtes Familientreffen des Modern Arnis.

Es gab natürlich auch Prüfungen und zwar im Schüler- und Dan Bereich, die alle erfolgreich absolviert wurden. Nach anstrengenden Prüfungen unter den Augen von sechs Dan-Prüfern wurden die folgenden neuen Dan-Grade verliehen:

Lakan/Dayang Isa, 1. Dan:

Andreas Gräfe, Daniel Payne, Garbiele Laritz, Bernd Krause, Oliver Beres, Dr. med. Andreas Tosch, Stefan Kurbjuhn, Volker Gliewe

Lakan/Dalawa, 2. Dan

Jan-Björn Gromann, Alex Golinski, Daniel Englich, Birgit Füller, Gerald Rost, Georg Losch, Sascha Knüttel

Lakan/Dayang Tatlo, 3. Dan

André Beumer, Sandra Schink

Lakan Apat, 4. Dan

Erwin Schöllhorn

Lakan Lima, 5. Dan

Klaus-Dieter Armerding, Florian Rosenkranz

Alle haben eine ausgezeichnete Leistung abgeliefert und waren hervorragend vorbereitet.

Alles zusammen ein hervorragendes Sommerlager das ohne jegliche Probleme und Spannungen ablief so dass alle Teilnehmer/innen sich schon auf das nächste, das 15. Sommerlager 2017 freuen.

Text: DAV

« Zurück  Beitrag 15 von 80  Weiter »